Orfeld Akku Staubsauger

Wir sind seit vielen Jahren zufriedene Benutzer von Staubsaugern der Marke Dyson. Sowohl einen Kabelsauger als auch einen Akku-Staubsauger haben wir von diesem Hersteller. Allerdings lässt die Leistung des Akkus bei unserem Akku-Sauger jetzt bereits merklich nach und auch sonst fand ich, dass es an der Zeit war einen neuen Sauger anzuschaffen. Leider sind die Dyson Sauger mittlerweile in preislichen Sphären angelangt, die jenseits jeglicher Vernunft liegen. Das neueste Akku-Modell kostet immerhin mindestens 599,- Euro und mehr (je nach Ausstattung)

Auf der Suche nach Alternativen stieß ich schnell auf chinesische Nachbauten auf Amazon. Klar darf man sich nicht die gleiche Leistung erwarten, da ja auch der Preis nur einen Bruchteil des bekannten Markengerätes ausmacht. Durch Prime kann man ja nicht viel falsch machen, da im schlimmsten Fall eine Rücksendung leicht möglich ist.

Der ORFELD Handstaubsauger mit Saugrohr und Ladestation hat optisch gewisse Ähnlichkeiten mit unserem bestehenden Handsauger des bekannten britischen Herstellers. Ich würde sagen, dass es dann auch schon wieder aus ist mit den Gemeinsamkeiten, denn ansonsten überwiegen doch die Unterschiede.

Die Verpackung ist professionell und die Anleitung wirkt ebenfalls schon ziemlich gut, wenngleich auch hier wieder viele Übersetzungsfehler enthalten sind. Hier erkennt mann am besten die Unterschiede zwischen Marke und chinesischem Nachbau. Zudem ist sogar ein ebenfalls waschbarer Ersatzfilter dabei. So kann man den Sauger auch verwenden, wenn der andere Filter nach der Reinigung noch feucht ist.

Klarerweise sollte man bei einem Preis der gerade mal in etwa bei rund 25% des teureren Markenproduktes liegt nicht erwarten ein völlig gleichwertiges Gerät zu erhalten. Das würde ja auch bedeuten, dass das Markenprodukt um gut 75% zu teuer wäre.

So fällt dann auch schnell auf, dass die Saugrohre auf sprödem Kunststoff gefertigt sind und daher vermutlich nicht wie das teure Produkt über viele Jahre stabil bleiben werden. Zudem ist auch die Saugleistung, selbst im Turbo-Modus, geringer als die unseres alten Akku-Saugers. Dafür ist das Gerät wesentlich leichter und lässt sich daher auch angenehmer führen.

Sehr positiv ist mir auch aufgefallen, dass der Sauger durch einen Tastendruck ein- und durch einen weiteren Tastendruck wieder ausgeschaltet wird. So muss man nicht während des Saugend die ganze Zeit die Taste gedrückt halten.

An der Oberseite des Staubsaugers befindet sich vor der Turbo-Taste eine Anzeige des aktuellen Ladestandes, was auch recht praktisch ist. Im Turbo-Modus läuft der Sauger gut 15-20 Minuten. Gerade noch ausreichend für uns, aber in Wohnung mit vielen Teppichen sicher unzureichend. Zudem braucht der Akku dann gut 6 Stunden bis er wieder voll ist. Also so mal zwischendurch aufladen geht nicht.

Ein interessantes Feature ist die Motorbürste mit austauschbarem Bürstenkopf (für glatte Böden und Teppiche) und mit 3 LEDs zur Beleuchtung. So wird wirklich jeder Staub auf glatten Böden sichtbar und kann gut weggesaugt werden. Die Leistung auf Teppichen finde ich persönlich zu schwach, was bei uns aber keinerlei Bedeutung hat, da wir kaum Teppiche im Haus haben.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich mit dem Sauger trotz der etwas geringeren Saugleistung zufrieden bin, da er auf glatten Böden wirklich gut funktioniert, leicht in der Hand liegt, sich ein- und ausschalten lässt und für unsere 180 m2 gerade mal so reicht, wenn man schnell durchsaugen will. Für eine wirklich gründliche Reinigung packe ich dann doch wieder den Kabelsauger aus. Dafür reicht dieses Modell leider noch nicht völlig aus, weil es einfach noch ein bisschen mehr Power bräuchte.

Da aber der Preis anbetracht der gebotenen Leistung wirklich stimmig ist finde ich das Angebot sehr fair.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code